Dunquin – Dún Chaoin

Dunquin auf der Halbinsel Dingle im County Kerry ist das westlichste Dorf Irlands, man sagt: "the next parish to America". Clogher Head liegt nördlich, und Dunmore Head als westlichster Punkt des Festlands liegt südlich. Der Mount Eagle überragt Dunquin mit 516 m Höhe. 2006 hatte Dunquin 159 Einwohner, und es ist berühmt wegen seiner phantastischen Lage mit spektakulärem Blick auf die Blasket Islands und die zerklüftete Küstenlandschaft Man kann hier traumhafte Sonnenuntergänge erleben.

Die Einwohner von Dunquin sprechen Gälisch und sind sehr stolz auf ihre Kultur. Hier befindet sich The Great Blasket Centre, in dem alle Informationen über Literatur, Kultur, Geschichte  und das Leben auf Great Blasket, die einzige der sieben Blasket Inseln, die einmal bewohnt war. Von Dunquin aus kann man auch per Boot zum Great Blasket übersetzen.

In Dunquin haben außergewöhnlich viele irische Schriftsteller gelebt, die insbesondere über das beschwerliche Leben auf Great Blasket geschrieben haben, z.B. Peig Sayers und Tomás Ò Criomhthain. Peig Sayers Grab befindet sich auf dem Friedhof von Dunquin.


Entdecken Sie Kerry - Go2Kerry!!

Benutzerdefinierte Suche